Startseite   

Zum Donnerkeil

Appartement Ausstattung Preise & Konditionen Ostseebad Göhren Insel Rügen Anreise Kontakt / Anfrage Buchungskalender / Onlinebuchung AGB Impressum

Ostseebad und Kneippkurort mit langer Tradition


Auf der sonnenreichsten Insel Deutschlands, - Rügen-, inmitten des Biosphärenreservats auf der Halbinsel Mönchgut, präsentiert sich das staatlich anerkannte Seebad Göhren.

Das ehemalige Fischer- und Lotsendorf Göhren (slawisch „Berg“) wurde 1165 erstmals urkundlich erwähnt.
Göhren entwickelte sich im 19. Jahrhundert zu einem bedeutenden Ferienort und trägt seit 1878 offiziel den Titel „Ostseebad Göhren“.
1887 gründete die kaiserliche Hofdame Adeline Gräfin von Schimmelmann in Göhren das weltweit erste Seemannsheim.


Der Bau der Schmalspurbahn „Rasender Roland“ verstärkte ab 1899 die touristische Entwicklung.
Die Kleinbahn fährt noch heute im Linienverkehr und verbindet Göhren mit den Badeorten Baabe, Sellin und Binz. Sie endet im Putbuser Ortsteil Lauterbach.


Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Als erster Ort an der deutschen Ostseeküste erhielt Göhren 2007 das Prädikat Kneipp-Kurort.

Kennen Sie die fünf Säulen von Kneipp?

- die Heilkraft des Wassers
- Vitalität durch Bewegung
- die Heilwirkung durch Kräuter
- eine ausgewogene Ernährung
- die Harmonie von Körper und Geist


Im Ostseebad Göhren präsentieren sich heute viele der herrschaftlichen Häuser der berühmten Bäderarchitektur in neuem Glanz.
Eines dieser markanten Schmuckstücke ist ganz sicher die Villa Granitz mit unserem Appartement "Zum Donnerkeil".

Das Ostseebad Göhren war schon immer Urlaubsdomizil zahlreicher Künstler und Prominenter auf der Suche nach Inspiration.
Berühmte Persönlichkeiten wie Prof. Dr. Albert Schweitzer, Lyonel Feininger, Gerhart Hauptmann, Caspar David Friedrich, Hans Albers, Heinz Rühmann, Günter Gründkens, Zarah Leander und Adolph Menzel verbrachten hier ihren Urlaub und namhafte Personen versuchen heute, an diese Tradition anzuknüpfen.

Vergebens werden Sie hier mondäne Orte zum Flanieren oder Trubel eines der renommierten großen Ostseebäder suchen.
Frische klare Luft, die Beschaulichkeit von Göhren und kaum Regen sind ideale Voraussetzungen für einen erholsamen Urlaub nicht nur in den Sommermonaten.





Charakteristisch für diesen Landstrich sind der schier endlos, feine, weiße Sandstrand, Dünen, Steilküste, hügelige Boddenlandschaften und Kiefern- und Buchenwälder. Ein einzigartiges naturbelassenes Bade - und Urlaubsparadies.

Diese ursprüngliche Landschaft lässt sich aber auch sehr gut durch die zahlreichen Rad –und Wanderwege erkunden.

Die Gemeinde Göhren schließt den östlichsten Punkt Rügens ein: das Kap Nordperd.
Es trennt den Nordstrand vom Südstrand.
Der 3 Kilometer lange Nordstrand ist der eigentliche Badestrand mit der Bernsteinpromenade. Er hat feinen weißen Sand, der Meeresboden ist steinfrei und der Strand fällt flach in die Ostsee ab.
Der naturbelassene 4 Kilometer lange Südstrand hingegen eignet sich hervorragend für erholsame Spaziergänge und romantische Stunden.

Zwischen der Göhrener Seebrücke und dem Nordperd liegt mit dem Buskam der größte bisher in Norddeutschland gefundene Findling, der etwa einen Meter aus dem Meer ragt.

Das Ostseebad Göhren befindet sich inmitten des "Biosphärenreservates Südost-Rügen",
einer in Norddeutschland einmaligen Natur- und Kulturlandschaft.
Seit März 1991 von der UNESCO als Biosphären- Schutzgebiet anerkannt, weist diese Urlaubsregion eine außerordentliche Vielfalt an Flora, Fauna und Landschaft auf.


Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Wer die Umgebung von Göhren erkunden möchte, dem seien an dieser Stelle einige weitere Tipps gegeben:

Ausflüge nach Kap Arkona und der Halbinsel Wittow, der Königsstuhl und der Jasmunder Nationalpark, die Insel Hiddensee, eine Schiffsfahrt rund um Rügen, die Seebrücke Göhren, das Hügelgrab Speckbusch, die Mönchguter Museen, den Motorsegler Luise, das reetgedeckte Fischerhaus - das Rookhuus, das Drachenhaus, die Dorfkirche Göhren, das Schloss Spyker, die Feuersteinfelder von Mukran, das Dinosaurierland, das Jagdschloss Granitz, das Sturmsignal, Stralsund, der Sagenbrunnen, Putbus, das Großsteingrab Ziegenstein / Lancken Granitz, das Herzogsgrab, das Schulmuseum Middelhagen, die Kirchen in Lancken Granitz / Bobbin / Middelhagen / Altenkirchen / Bergen / Groß Zicker, das Inselparadies Sellin, den Baumkronenpfad Binz, Prora und der Lotzenturm Thiessow.


Auch das Aktivprogramm Göhrens kann sich wirklich sehen lassen.
Ob Wasserski, Kitesurfen, Tischtennis, Badminton, Bowling, geführte Wanderungen, Minigolf, Museen und Radtouren oder Tanzschule – es ist für alle Altersgruppen, Geschmäcker und Wetterbedingungen das Passende dabei.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.